12 Februar 2012

Es fühlt sich gut an , am leben zu sein


Ohaaaa !‘
Ich muss weinen ,
weinen vor Freude.

Jaaaa !
Mir gehts gut,
so abgefuckt gut man.

So gut wie schon lang nicht mehr.
Ich spürte wie ich lebe,
wie mein Herz schlägt.
Meine Finger zittern,
während ich die Worte hier tippe.

Es ist krass !
Einfach krass,
es gibt keine Steigerung mehr.

Ich bin glücklich,man !!‘
Ich glaube ,
dass mir nie bewusst war,
wie sehr ich mich danach sehne.

Es fühlt sich gut an ,
den Tag noch vor sich zu haben .

Es fühlt sich gut an ,
.. ich möchte es am liebsten heraus schreien.

Ich will auf den höchsten Punkt der Erde und schreien
„Es fühl sich gut an ,
am leben zu sein!“

Ich will für sie alle schreien.
Für alle ,
die jetzt nicht mehr in der Lage sind ,
zu schreien.
Für alle Menschen die mich aufbauten und dabei selber verloren gingen.
Für alle Personen,
die ich nicht retten konnte ,
für alle die verloren waren.
Für alle die es nicht anders gewollt haben und jetzt sehen sollen ,
wie geil es ist.

20120212-131658.jpg

Ich weiß nicht ,
ob das Gefühl länger bleiben wird .
Es wäre schon geil, eine Woche lang, so glücklich zu sein.

Mit dieser zuckersüßen Tonbandaufnahme von ihm, einzuschlafen &‘ mit dem Lied Wonderful Life auch wieder aufzuwachen ,
das wäre toll.

Mit einem Lächeln im Gesicht zur Schule zu gehen &‘ dieses Lächeln den ganzen Tag lang zu behalten ,
wäre wirklich schön.

Gut gelaunt die Hausaufgaben zu machen und zu lernen .. ❤

Oh man.
Ich werde mein aller Bestes geben &‘
wenn das noch nicht genug ist ,
werde ich noch mehr geben!

Das heutige Thema – dieses Poste’s lautet im übrigen UnZufriedenheit (:

Damit möchte ich jetzt verdeutlichen , dass es vieles gäbe ,
über das ich mich aufregen könnte – aber ich lasse es.

Ich komme klar und das sollte bei jedem die Hauptsache sein.
Solange man das erreicht ,
was man vor hatte ,
ist alles okay .

Das ganze Leben besteht aus
Ausnahmen und Unregelmäßigkeiten.
Früher war mir das nie so wirklich klar, aber jetzt habe ich es verstanden.

Haut rein c:

Marie

20120212-132903.jpg

P.S Ich nehme jetzt an dieser ❤ BLOGvorstellung Teil c; !
Liebe nicht vorhandene Leser , drückt mir die Daumen o:

Übrigens ein schöner Blog c:

20120212-201754.jpg

20:18 Uhr

Heai nochmal .
Mir ist noch etwas eingefallen, was ich erwähnen wollte.

Die Osterferien werden voraussichtlich die geilsten Ferien überhaupt.

Er hat gesagt ,
dass seine Eltern ihm erlauben zu mir zu kommen &‘
ich auch zu ihm kommen dürfte.

Wow . Jetzt müssen meine Eltern nur noch ja sagen.
Ich werde bis zu meinem Geburtstag warten 27.02 ,
dann bin ich wenigstens 13′ .

Sie müssen einfach ja sagen.
Das ist so verdammt wichtig.
Mittlerweile träume ich jeden Tag davon.

Wenn ich einen verdammten Wunsch frei hätte ,
dann wäre es der ,
dass ich eine ganz normale Beziehung führen kann.

Naja .. was heißt schon normal ? Normal ist was anderes .
Ich meine halt,
das er bei mir wohnt – wir uns täglich sehen . ❤

Lieber nicht vorhandener Gott,
wenn es dich gibt &‘ du mich Leiden kannst – dann erfüll mir doch endlich einmal einen Wunsch.
Diesmal ist es mir ernst.
Ich bin früher Tag täglich in die Kirche gegangen ,
hatte immer ein Kreuz dabei &‘
dann wenn ich heulend am Boden lag , warst du nicht ansatzweise für mich da.
._.

Marie

Advertisements
Veröffentlicht unter | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

11 Februar 2012

Ihr seid alle falsch und ich brauch‘ euch nicht


Ich Hänge die Jacke weg,
nein die brauche ich nicht.

Ich laufe auf und ab,
der Gedanke – er verfolgt mich.

Die Menschen – die Toten,
eine Stimme hatte sie gerufen.

Das was sie taten, mag mutig sein, doch jetzt ist jeder von ihnen allein.

Ich kann nicht.. ich muss ..
es geht nicht , doch ich werde..

Die Gedanken – sie verfolgen mich, ich halt’s nicht aus,niemand rettet mich.

Ich liege im kalten Dreck ,löse mich auf das Herz,die Seele-sie sind schon weg.

Der Schuß,mitten in die Brust,ich fühle ihn nicht mehr,
doch ich fühle mich befreit von dem Kummer und dem Leid.

Heute habe ich mal versucht ein Gedicht zu schreiben. Gedankenlos

20120211-164413.jpg

So oft frage ich mich ,
warum ich noch da bin.
Okay, in letzter Zeit habe ich schon gemerkt ,
dass ich echte Freunde habe.

Echte Freunde erkennt man daran,
dass sie auf einen zu gehen ,
ohne das man es verlangt.

Sie kommen und geben dir
1,nein 2, nein 3 Kaugummis ab,
ohne das du auch nur um eins gebeten hast!

Sie kommen und verbringen die Pause wie selbstverständlich mit dir!

Sie lachen mit dir.
Sie weinen aber nicht mit dir,
statt dessen wollen sie dir helfen!

Ich bin froh , solche Menschen an meiner Seite zu wissen.

Trotzdem fühle ich mich von der Welt verarscht.
Wieso nimmt man mir alles weg , obwohl ich es gut behandelt habe?
Wieso nimmt man mir all die Menschen die ich brauchte ?
Wieso nehmen sich so viele Menschen das Leben ?
Und wieso machen sich so viele Menschen um irgendeinen Scheiß Sorgen ?

Wir sind wie Wasser,
Wasser kann man nicht zertrennen , denn wir sind auf ewig ein Element.

Ich will nicht nur negativ schreiben deshalb kommen hier die positiven Sachen :

-Wow *-* ich habe einen Liebesbrief bekommen!

-Ich habe heute Vokabeln gelernt &‘ gemerkt wie gut ich sie lernen kann c:

-Telefonieren .. ❤

– Bald komm der Brief ❤

-Morgen = keine Schule 😮

-einen Punkt von der To-Do Liste abhaken . (:

-ein paar "schöne" neue Zeichnungen in mein Shit Fuck Sucks Büch~Lein eingetragen :$

Naja das wars dann auch schon wieder.♥

Marie

20120211-164506.jpg

Veröffentlicht unter | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

10 Februar

Glücklich kann man nur sein, wenn man einmal unglücklich war

Ziemlich scheiße.
Wir haben heute die Zeugnisse wieder bekommen.
Das erste was ich zu meiner Sitznachbarin meinte : Ich bin so gearscht.

Normal weine ich nie.
Vor allem nie in der Schule ,
heute war aber eine Ausnahme.
Ich habe nicht großartig rum geheult und Aufmerksamkeit erzeugt ,
aber es war schon hart.

Ich werde jetzt richtig ‚Gas geben‘ und echt mein aller bestes geben .
Ich hoffe er unterstützt mich ,
wie angekündigt in meinen Plänen.
Es wäre echt toll,
wenn ich nur noch 1en , 2en , 3en und mal auch ne 4′ schreiben würde.

Es wäre wirklich geil.

Ich bekomme jetzt auch bald Nachhilfe q.q

Ich finde es einfach abgefuckt immer mehr Menschen zu sehen ,
die rauchen.
Immer mehr Menschen die ich kenne, dabei zu sehen.

Auch wenn mir die Leute eigentlich scheiß egal sind,
ist es schon krass.
So ist mir das noch nie aufgefallen.
Es tut mir irgendwie weh zu sehen,
dass 12′ jährige Rauchen.

Ich will um ehrlich zu sein, gar nicht wissen, was da noch passiert .

In solchen Situationen bin ich echt froh ,
die Zigarette damals im Urlaub abgelehnt zu haben.
Klar frage ich mich oft ,
wie dass den so ist ,
aber mir ist es irgendwie suspekt nicht ganz klar im Kopf zu sein.
Ich bin ja so wie so schon ständig neben der Spur, von daher kann ich auf zusätzliche Einwirkung ,
egal ob auf positive oder negative Art,
gut verzichten.

Ich hoffe ,
dass ich alles hin bekomme und das ich es vor allen alleine schaffe. Allerdings denke ich nicht,
dass das möglich ist .
Ich bin schon froh ,
ihn zu haben.

Mehr gibt es nicht zu berichten .
Ich bin heute nicht zu einem besseren Gesprächsthema gekommen &‘ entschuldige mich ausdrücklich für den Ich bezogenen Post.

Es soll besser werden.

Für die nächsten Tage ,

plane ich :

..neue du schaffst das schon Pläne,
da wir einen neuen Stundenplan haben.

..weitere Ziele zu veröffentlichen .

..ein für mich sehr bedeutungsvolles Thema anzusprechen.

..bessere und vor allem nicht ich bezogene Post’s abzuliefern.

..endlich den ernst der Lage nach zu vollziehen &‘ mich ins Zeug zu legen.

Ab heute werde ich Streber :*
Ich werde mich mit der selbst ernannten Klassenstreberin versuchen an zu Freunden,
mit ihr vielleicht auch lernen und auch mit ihm das volle Lernprogramm durch ziehen.

Er ist echt ein Multi Talent.
-bester Ehemann
-Hobby Psychologe
-Nachhilfe Lehrer
-Bleistift 😀

Egal ,fertig.

Marie

P.S heute mal ein Bild von mir .

20120210-202709.jpg

Muss gerade total weinen.
Dieses Lied ist einfach der Hammer !!‘
Es muss nicht jeder man’s Musikstyle sein, aber hört’s euch an.
Ich hoffe ,
dass ich es schaffe ,
bald nicht mehr zu weinen &‘
daraus stärker zu werden.

Veröffentlicht unter | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

9 Februar 2012

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir drei tausend Wünsche wünschen

Hallu .

Mein heutiges Thema lautet: das Beste aus sich heraus holen.

Ich bin heute auf sämtlichen Websites , Zeitschriften etc.
auf die Suche nach den ultimativen Tipps ,
um das Beste aus sich heraus zu holen, gegangen.
(Die Reihenfolge spielt keine Rolle)

Viel Spaß beim durchlesen ;*

1. Lächeln
Schlechte Laune gibt es genug.
Egal ob es gerade keinen Grund zum lachen gibt,
ein ernst gemeintes Lächeln ,
verleiht dir nicht nur eine positive Ausstrahlung,
sondern zaubert dich selbst auch fröhlicher. c:

2. Aufrichten
Eine aufrechte Körperhaltung unterstützt deine Ausstrahlung.
Auch wenn es manchmal schwer fällt,
wer aufrecht geht,ist im Vorteil.
Denn es wirkt nicht nur selbstbewusster,
sondern zaubert dir einen flacheren Bauch. o:

3. Über sich selbst lachen
Man muss nicht immer perfekt sein!
Nichts wirkt sympathischer ,
als über sich selbst lachen zu können.
Für die Perfektionisten unter uns:
Auch wenn es schwierig ist,
wirkt es einfach besser ,
sich seinen Fehlern einzugestehen &‘
sich darüber zu amüsieren .

4. Für die Schule lernen
Klar klingt es erst einmal blöd .
Aber anderseits ist es wirklich verlockend,
einfach mal die Rollen zu tauschen &‘
nicht derjenige zu sein der die HA abschreibt ,
sondern den anderen erlaubt abzuschreiben.
Es erspart viel Stress,
wenn man genau weiß,
dass man die Hausaufgaben hat und auf die nächste Arbeit gut vorbereitet ist.

5. Obst
Viel Obst , ist nicht nur gesund , sondern kann auch wahre Wunder voll bringen.
Der hohe Magnesiumanteil in ein Apfel vertreibt Müdigkeit .
Bananen sättigen extrem und beugen Schwäche &‘ auch Müdigkeit vor . c:

Bis jetzt habe ich noch nichts weiter verwendbares gefunden. Habt ihr vielleicht Ideen ? 😮

Mein Tag:

Es war in der Schule eigentlich mal wieder nichts wirklich besonders.
Der typische Stress,
die selbe Langeweile im Unterricht,
die Unaufmerksamkeit meinerseits..“

Nur anders neu war,
dass ich glaube,
Hilfe gefunden zu haben.

Nicht etwa in der Schule .
Nicht etwa von irgendwem .
Nein, von ihm !

Ich bin wirklich glücklich darüber. Heute hat er mich wieder gefragt was los sei. Dann habe ich endlich geredet.
Es war nichts besonderes was ich ihm erzählt habe.

Ich habe ihm halt meine Gefühle anvertraut .
Das kann ich sonst eigentlich gar nicht.
Ich weiß, das es suspekt klingt , aber ich kann nicht einfach sagen ich bin glücklich oder mir geht es schlecht .
Es geht einfach nicht.

Ich habe ihm gesagt ,dass ich denke dass ich vielleicht das Borderline Syndrom habe.
Ich habe ihm gesagt, dass es mir oft schlecht geht.
Das ich meine wahren Gefühle nicht zeigen kann &‘ ich glaube ich werde ihm noch viel mehr anvertrauen.

Ich bin froh, ihn gefunden zu haben. ♥

Meine Freundinnen haben es immer gut mit mir gemeint &‘
sie wollten mir auch immer helfen,
auch wenn ich es ihnen nicht so gezeigt habe,
ich bin darüber wirklich dankbar.

Jetzt habe ich jedoch jemanden gefunden ,
dem ich irgendwie näher &‘ Vertrauter bin.
Es ist gut , zu wissen , nicht allein zu sein.

Marie

20120209-200656.jpg

Veröffentlicht unter | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

8 Februar 2012

Wenn ich jetzt noch kämpfen würde, gäbe es nicht mehr was ich noch hätte erobern können &‘
doch besitze ich nichts.

Weißt du ,
ich habe mir das so sehnlichst gewünscht.Ich dachte, dass sich alles zum Guten wendet.
Ich dachte, dass du mein Hero seist .
Dachte, dass du meine Schreie hörst.

Während wir telefonierten ,
sackte ich nieder , doch das wusstest du nicht .
Während wir redeten , zitterte ich . Ich weinte .
Du lebst in dieser einen Welt ,
fern von der meinen.

Ich will mit dir reden, doch ich schaffe es nicht !

Selbst als du mich fragtest , ging es nicht. Diese Worte wollten meinen Lippen nicht entweichen.
… hilf mir !

Und ich rede manchmal.
Dann rede und rede und rede ich ,
doch du scheinst nicht zu kapieren,
dass meine Kraft am Ende ist.


Ich habe Angst.
Angst meine Gefühle zu zeigen.
Zu gut weiß ich,
dass es besser ist ,
unberührt zu bleiben.

Ich wollte das wirklich versuchen.
Ihn lieben und auf ewig trauen.
Doch immer wenn ich es versuchte, kehrten die alten Ängste wieder.

Ich flüchte wie immer vor der Wahrheit.
in meinen Träumen scheint es so leicht.
In den Liebesliedern und den Gottverdammten Filmen , auf dem Schulhof und überall , nur nicht in meinem Herzen,
da existiert das Gefühl nicht.

Ich denke immer wieder,
dass ich an Einsamkeit zerbreche &‘ doch ist der Drang nach dem allein sein riesig.

Egal was passiert … ich wollte dir nur sagen … sagen dass ich dich Liebe &‘ dich um nichts auf der Welt hergeben würde.

Die Schule und so war eigentlich echt okay.
Es war mal wieder richtig abgefuckt, aber das ist halt normal gell?

Im Moment ist halt alles okay .

20120208-154810.jpg

Bye.

Veröffentlicht unter | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

7 Februar 2012

Egal was ich hier schreibe, es wird sich nichts ändern.

Servs .
Heute möchte ich darüber berichten , wie es dazu gekommen ist,
dass ich an dem Punkt bin ,
wo ich sage ,
dass ich einfach nicht mehr kann &‘ dass ich mein Leben von Grund auf ändern möchte.

Dazu muss ich erst einmal erzählen, was der schwerwiegendste Grund für meine Traurigkeit ist.
Es liegt an ihm.
Wer er ist,
möchte ich zu diesem Zeitpunkt nicht weiter erläutern.

Für diesen Post,
habe ich viele Tagebuch Einträge &‘
Gedanken,
zu einem „Text“ zusammen gestellt.

________________________________

Du bist genauso kalt wie ich geworden. Immer wieder frage ich mich ,
ob das alles meine Schuld ist,
doch dann zeigst du mir wieder, dass ICH nie ein Teil DEINES LEBENS war.

Wir lernten uns kennen.
Seit dem ersten Tag,
warst du diese eine Person die mir all meine Sorgen nahm und
der ich alles anvertraute.
Ich konnte immer mit dir reden,
egal ob es mir gut oder schlecht ging.
Weisst du was ich mich heute frage?
Ob ich dir überhaupt gut genug gewesen bin ..

Ich verstehe es nicht.
Wieso sind wir uns so fremd geworden?
Als du gingst,
sind all die Erinnerungen an diese Zeit mit dir gestorben.

Damals blieben wir oft Nächte lang wach.
Manchmal träume ich von dir.
Ich greife nach deiner Hand,
doch ich kann sie nicht fassen .
Du bist so nah und doch bist du wie tot.

Warum musste das so kommen?
Ich muss es akzeptieren , doch es fällt mir so schwer.

Dir ist egal was ich mache und was ich zu dir sage.
Dir ist egal dass ich auf diese eine Frage,
immer noch keine Antwort habe.

Die anderen wollten mich trösten und sagten :
Irgendwann wird er merken , dass es falsch war mir den Rücken zu zu wenden .

20120207-172229.jpg

Man braucht um glücklich zu sein,
nicht alles Glück dieser Erde.

Und weißt du was?
Du wirst nie,nie,nie wieder jemanden finden,
der so viel Geduld mit dir hat &‘
der dir deinen verdammten Arsch hinter her trägt.
Nie,nie,nie wieder.

Es tut nach all den Monaten einfach immer noch weh.
Ich will dich vergessen ,
doch es geht einfach nicht.
Du bleibst in meinem Kopf,
denn du warst mein Leben.
Du bist gegangen und
jetzt fehlt mir die Kraft zum überleben.

Ich habe mich verlaufen.
Nun folge ich dem kalten Wind.

Weißt du … ich habe wirklich alles versucht .. damit das .. das zwischen uns nicht endet .

Alles was ich hatte,
ging an diesem Tag fort ,
denn du warst das einzige was mir geblieben war.

Ich denke oft an früher .
Und ich denke an die Zeit,
wo ich noch wunschlos glücklich war.
Ich war froh den dieses drei viertel Jahr war so wundervoll..
bis halt zu dem Tag,
wo dieser eine Zeitpunkt kam.

Gerne würde ich an all diesen Stellen wir sagen,
doch mit der Zeit ..
lässt sich nicht mehr erahnen ,
dass diese Ruinen zwischen dir und mir
mal ein wir waren.

Ich kam damit nicht klar ,
ich habe dich so sehr vermisst,
als du gegangen bist!

20120207-173836.jpg

Mit der Zeit habe ich dann auch aufgehört zu hoffen,
dass du wiederkommst .

Du weißt selbst , es ist Zeit vernünftig zu werden.
Alle haben mir schon damals gesagt, als ich meinte,
dass er und ich für immer sein würden ,
dass das nie so sein wird.
Jetzt weiß ich,
dass sie recht hatten.

Eines habe ich gelernt:
Mit dir kann ich nie wieder eine Einheit sein.
Nun weiß ich, ich bin auf immer &‘ ewig allein..“

Nun bin ich an dem Punkt ,
wo ich sage,
dass ich noch mal einen Neustart wage.
Er und ich

________________________________

Mein heutiger Tag:
Heute gibt es eigentlich nichts zu erzählen.
Ich habe viel nach gedacht.
Meine Mum bringt mir vielleicht etwas schönes aus der Stadt mit.
Ansonsten habe ich mir noch ein paar Gedanken zu meinen Karnevals Kostüm gemacht,
so viel sage ich schon mal :
Es wird ,
wenn es funktioniert ,
der Wahnsinn.

Mein kleines Wunder heute ♥ :
Ich erinnere mich daran, was ich mir früher immer gewünscht habe, wenn ich eine Wimper verloren habe: Das mein Kaninchen für immer und ewig lebt.
Wenn es ihr nicht so gut ging habe ich mir manchmal auch eine Wimper ausgerissen ,
damit es ihr besser geht.

Live and Love sucks !

Haut rein ,
Marie

Veröffentlicht unter | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

6 Februar 2012

Eine Sache die mir sehr am Herzen liegt , und die ich Heute aussprechen möchte.

Hallu.

Heute möchte ich in erster Linie ein Thema ansprechen,
was mir selbst sehr am Herzen liegt.

Kennst du das, wenn du dich fragst warum du Lebst?
Was dein Sinn auf dieser Welt ist?
Weshalb es sich überhaupt lohnt zu leben ?

Ich habe mich Jahre lang mit dieser Frage beschäftigt,
und soll ich ehrlich sein ?
Zu einem Ergebnis bin ich nie gekommen.

Ich gebe zwar nie auf,
danach zu suchen,
aber zumindest beschäftige ich mich nicht mehr Tag und Nacht mit dieser einen aber entscheidenden Frage.

Bei mir war das so,
dass ich dann auch noch teils Mord Gedanken hatte.
Wie man sich denken kann,
war das keine schöne Zeit.
Mittlerweile habe ich zumindest diese Mordgedankennicht mehr so wirklich.

Ich weiß nicht ob ich noch weiter darüber berichten soll.
In diesem Post versuche ich zumindest nicht ganz so viel über meine private Situation zu erzählen.
Falls es jemanden interessieren sollte,
kann sich derjenige per Kommentar bemerkbar machen,
dann werde ich darüber noch einmal schreiben.

Worauf ich aber eigentlich hinaus will,
ist,dass ich es mit der Zeit immer mehr schaffe von den Gedanken,
der Frage und der ständigen Ungewissheit los zu kommen.

Das ist schon ein gewaltiger Schritt,
denn ich muss leider gestehen dass es viele Menschen gibt,
die davon ihr ganzes Leben lang nicht los gekommen sind
und hinterher mit dem Tod bezahlen mussten.

Solch einen Menschen kannte ich nur zu gut.

Ich denke mal es ist okay,
wenn ich seinen Namen nenne.
Er hieß Marcel und war ein guter Freund von mir.
Irgendwann zog er dann um und wir hatten nur noch Kontakt per Email.

Schon damals wusste ich von seinen Gedanken.
Das alles war für mich aber noch Neuland.
Ich war zu dieser zeit 10 Jahre alt.
Ich hatte immer panische Angst um ihn,
trotzdem erzählte ich nie jemanden von seinen Sorgen.
Er erzählte auch keinem anderen davon,
dass war unser Geheimnis.

Ich weiß nicht,ob er jetzt noch unter uns wäre,
hätte ich es jemanden erzählt.
Ich denke nicht,dass es etwas gebracht hätte.

Er war schon immer ein Kämpfer.
Ich hatte totalen Respekt vor ihm.
Damals war er der Einzige zu dem ich hochschauen konnte.
Das ging aber verloren als er aufhörte zu kämpfen und starb.

Oft erzählte er mir,
was für Träume er hatte,
was für Ängste und vor allem
was er glaubte zu sehen.

Er sagte,
dass er glaubte ,Mörder seien hinter ihm her.
Damals war mir das noch sehr suspekt,
jetzt habe ich schon seit mehreren Jahren die selben Wahnvorstellungen.

Als er dann umzog,
machte er etwas unglaubliches !
Er schenkte mir sein Tagebuch.
Dazu sagte er mir,dass ich es erst lesen solle,wenn es mir wirklich richtig, richtig beschissen ginge.

Ich habe das Buch Jahrelang nicht angerührt.
Oft habe ich mich gefragt,wenn ich weinend auf meinem Bett hockte ,meinen Teddy umschlungen, ob jetzt der richtige Moment sei.
Aber ich habe mir immer gesagt : Es gibt noch etwas schlimmeres.

Irgendwann Ende 2010 lag dann diese Mail von ihm in meinem Postfach.

Ich habe sie gleich geöffnet, da ich schon lange nichts mehr von ihm gehört hatte.

Und… und naja . Da stand das dann halt.
Es waren gar nicht viele Worte. Es war ganz kurz .

Komischer Weise , konnte ich zu dieser Zeit gar nicht darüber weinen.
Das kam erst später.

Noch am selben Abend, las ich das Tagebuch.
Ich erfuhr so viel , was ich gar nicht über hin hatte gewusst.
Drogen , Einbrüche , Schwänzen und die ganze Palette .

Und zwischen diesem ganzen harten Sachen die er getan hatte,
war eine dünne , rote Liniedie sich seine Gefühle nannten.

Eigentlich hätte ich jemanden zum reden gebraucht,
aber ich erinnerte mich wieder daran, dass das unser Geheimnis war.

Zu dieser Zeit fingen dann auch meine Probleme an.

Richtig schlimm wurde es aber erst ein Jahr später.
Ab da an fingen meine Mordgedanken und die Horrortrips an .
Davon erzähle ich dann Morgen.

________________________

Um meinen heutigen Tag einmal kurz zusammen zu fassen :

Die Schule war echt Super , besonders der Sportunterricht. So viel Spaß hatte ich dabei schon lange nicht mehr.
Ich habe meinen Freundinnen die Kekse gegeben und jaa.
Zu Hause habe ich dann die Hausaufgaben richtig ordentlich gemacht , bei der Englisch Aufgabe hat mir Tobi glücklicherweise geholfen.

Bye.

Veröffentlicht unter | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen