9 Februar 2012

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir drei tausend Wünsche wünschen

Hallu .

Mein heutiges Thema lautet: das Beste aus sich heraus holen.

Ich bin heute auf sämtlichen Websites , Zeitschriften etc.
auf die Suche nach den ultimativen Tipps ,
um das Beste aus sich heraus zu holen, gegangen.
(Die Reihenfolge spielt keine Rolle)

Viel Spaß beim durchlesen ;*

1. Lächeln
Schlechte Laune gibt es genug.
Egal ob es gerade keinen Grund zum lachen gibt,
ein ernst gemeintes Lächeln ,
verleiht dir nicht nur eine positive Ausstrahlung,
sondern zaubert dich selbst auch fröhlicher. c:

2. Aufrichten
Eine aufrechte Körperhaltung unterstützt deine Ausstrahlung.
Auch wenn es manchmal schwer fällt,
wer aufrecht geht,ist im Vorteil.
Denn es wirkt nicht nur selbstbewusster,
sondern zaubert dir einen flacheren Bauch. o:

3. Über sich selbst lachen
Man muss nicht immer perfekt sein!
Nichts wirkt sympathischer ,
als über sich selbst lachen zu können.
Für die Perfektionisten unter uns:
Auch wenn es schwierig ist,
wirkt es einfach besser ,
sich seinen Fehlern einzugestehen &‘
sich darüber zu amüsieren .

4. Für die Schule lernen
Klar klingt es erst einmal blöd .
Aber anderseits ist es wirklich verlockend,
einfach mal die Rollen zu tauschen &‘
nicht derjenige zu sein der die HA abschreibt ,
sondern den anderen erlaubt abzuschreiben.
Es erspart viel Stress,
wenn man genau weiß,
dass man die Hausaufgaben hat und auf die nächste Arbeit gut vorbereitet ist.

5. Obst
Viel Obst , ist nicht nur gesund , sondern kann auch wahre Wunder voll bringen.
Der hohe Magnesiumanteil in ein Apfel vertreibt Müdigkeit .
Bananen sättigen extrem und beugen Schwäche &‘ auch Müdigkeit vor . c:

Bis jetzt habe ich noch nichts weiter verwendbares gefunden. Habt ihr vielleicht Ideen ? 😮

Mein Tag:

Es war in der Schule eigentlich mal wieder nichts wirklich besonders.
Der typische Stress,
die selbe Langeweile im Unterricht,
die Unaufmerksamkeit meinerseits..“

Nur anders neu war,
dass ich glaube,
Hilfe gefunden zu haben.

Nicht etwa in der Schule .
Nicht etwa von irgendwem .
Nein, von ihm !

Ich bin wirklich glücklich darüber. Heute hat er mich wieder gefragt was los sei. Dann habe ich endlich geredet.
Es war nichts besonderes was ich ihm erzählt habe.

Ich habe ihm halt meine Gefühle anvertraut .
Das kann ich sonst eigentlich gar nicht.
Ich weiß, das es suspekt klingt , aber ich kann nicht einfach sagen ich bin glücklich oder mir geht es schlecht .
Es geht einfach nicht.

Ich habe ihm gesagt ,dass ich denke dass ich vielleicht das Borderline Syndrom habe.
Ich habe ihm gesagt, dass es mir oft schlecht geht.
Das ich meine wahren Gefühle nicht zeigen kann &‘ ich glaube ich werde ihm noch viel mehr anvertrauen.

Ich bin froh, ihn gefunden zu haben. ♥

Meine Freundinnen haben es immer gut mit mir gemeint &‘
sie wollten mir auch immer helfen,
auch wenn ich es ihnen nicht so gezeigt habe,
ich bin darüber wirklich dankbar.

Jetzt habe ich jedoch jemanden gefunden ,
dem ich irgendwie näher &‘ Vertrauter bin.
Es ist gut , zu wissen , nicht allein zu sein.

Marie

20120209-200656.jpg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s